Montag, 5. März 2012

Entspannte Sache(n)



Selten eine so entspannte Fashionshow gesehen. Präsentation, Musik, Location und natürlich der Look harmonieren gekonnt.
Unterschiedlichste Reiseinspirationen fließen in die Kollektion ein. Elemente aus allen Kulturen der Welt sind zu finden. Schon der abendländisch anmutende Catwalk, ausgelegt mit Persischen Teppichen, lädt ein zu einer Reise in die weite Welt.

Letztes Jahr feierte Y-3 sein 10 jähriges Bestehen. Deutsche Kult-Sportbekleidung gepaart mit japanischer Designermode. Yohji Yamamoto und Adidas gingen eine Kooperation ein, die für den Modemarkt heute nicht mehr wegzudenken ist. Schnitttechnik trifft auf 3 Streifen. Eine auf den allerersten Gedanken kontroverse Kombi, welche aber spätestens seit der ersten Präsentation der eher androgynen Damen- und Herrenkollektion keine Zweifel mehr offen lässt. Der einzigartige Stil Yamamotos und die funktionelle Sportmarke ergeben eine Symbiose, welche mittlerweile ganz selbstverständlich auf die New York Fashionweek gehört.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Herzton freut sich über jeden Kommentar und dankt dir ganz herzlich