Mittwoch, 2. Januar 2013

Mikrokosmos: Bar25



Irgendwo zwischen Luftschlangen, Konfetti und Glitzer, zwischen Wunderland und Traumwelt, eine Mischung aus Karneval und Silvester nur kein bisschen Realität doch direkt an Spree..... Das war die Bar 25. In der Holzmarktstraße 25 in Berlin.
Ein unwirklicher Ort wie er entspannter nicht sein kann. Geballte Energie, traumhafte Musik, gelöste Menschen ohne jegliche Konvention. Norm...ein weit entfernter Begriff. Jeder ist wie er ist.
Die Bar war wie eine kleine Urlaubsinsel inmitten der Großstadt. Ein zeitloser Tempel, eine Spielstätte für Erwachsene.

Die Bar 25 war einer der besten Clubs in Berlin. Wer einmal drin war wollte nicht wieder raus.
Hach könnten die Tage nur endlos sein!
Doch vor gut 2 Jahren musste die Bar leider schließen.
Eine großartige Geschichte ging zu Ende. Und Papa Schnibli und ich können uns nie wieder an dem Ort in den Armen halten uns nie wieder dort an dem tollen Plätzchen, hinten am Restaurant unten an der Spree küssen, wo wir uns damals kennengelernt haben. Allein deshalb wird die Bar25 immer ein besonderer Ort für uns sein. In Gedanken feiern wir sie weiter, denn gäbe es die Bar25 nicht, gäbe es jetzt keinen kleinen Herrn Schnibli und die Welt wäre vielleicht um ein glückliches Liebespaar und eine kleine Familie ärmer.

Auf ZDFkultur wurde am 29.12.12 eine wundervolle, mitreißende Dokumentation über die legendäre Bar25 ausgestrahlt.

Bar 25 - Tage außerhalb der Zeit

Hier findet ihr den Link:


Nehmt euch Zeit und lasst euch entführen, die Bar25 war damals wie heute immer eine Reise wert!


1 Kommentar:

  1. Ach verdammt! Viel darüber gehört, aber immer gehofft, dass sich doch noch ein Ausweg/Einigung finden würde. Man! Tut mir leid. Aber wenigstens wird in euren Herzen dieses Kultwerk weiterleben. Eure Liebe wird ein endloser, fröhlicher Zeuge dieser zeitlosen Nächte sein. Hach, irgendwie schön <3

    Herzensgrüße,
    meine Liebste!

    AntwortenLöschen

Herzton freut sich über jeden Kommentar und dankt dir ganz herzlich